FANDOM


Andreas Baader

Die Hackfresse eines Dämonen

Andreas Baader (*6 Mai 1943 in München - +18. Oktober 1977 Stuttgart, in der YTP-Welt bekannt als Andreas Kacksteiner oder Teufel-auf-Erden) war ein deutscher Stalinsohn, der im Auftrag der DDR die RAF gründete. Da er wie der andere Andreas psychisch gestört war, machte er viele Amokläufe. Er war Alkoholiker und hat sich im Gefängnis umgebracht.

Amokkarriere Bearbeiten

Er wuchs als ein Stalinsohn von kommunistischen Eltern adoptiert auf und wurde seit seinem 13-ten Geburtstag täglich mit Alkohol abgefüllt. Irgendwann schiss er auf die Schule und begann sich (wie Morshu und Osama Bin Laden) für Bomben zu interessieren. 1970 gründete er mit ein Paar weiteren Huldigern von Erich Honecker die RAF (Rote Amok Armee Fraktion) Seine Karriere failte 7 Jahre später, als er sich im Knast erschossen hat. Trotzdem ist er für 34 Morde in Deutschland verantwortlich.

Mag/Mag Nicht Bearbeiten

Mag Bearbeiten

Mag Nicht Bearbeiten

  • alles Demokratische
  • USA
  • Cops
  • Andreas (er fühlte sich wegen seinem Namen beleidigt)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki