FANDOM


SDAG Wismut Schaacht 371

Die Stadt Aue von ihrer besten Seite.

Aue (in Chemnitz auch unter dem Namen A*e bekannt) ist ein Kaff das im Erzgebirge rumgammelt seitdem die DDR zerfallen ist und Heute lediglich als Schauplatz für Hools der Regionalliga gedacht ist und nicht mehr das eine Örtchen war, dass einst Arbeitslose in anlockte, wo Erz abbauen. Heute ist Aue ebenfalls ein perfekter Treffpunkt für tschechische und bairische Drogendealer. Die Politiker dort sind meist zurückgebliebene Kommunisten. Der Grossteil der Einwohner sind Deutsche. Rund 25% aller Einwohner von Aue sind Russen und den Rest bilden Tschechen, Türken, Zigeuner, Serben und Mobians sowie Asiaten und Anime-Charaktere fette Menschen. Ein schlimmeres Kaff wäre Zwickau.

Frühzeit Bearbeiten

Wir gehen in diesem Abschnitt nicht zurück zum Urknall sondern zur Zeit vor 2000 Jahren als Jesus Christus zum ersten mal das römische Reich exkursierte und mit seinen Jüngern das Erz im heutigen Sachsen entdeckte. Als sie es auf dem Weg fallen gelassen haben sprach Jesus zu seinen Jüngeren und schrie lauthals "AUE" weshalb der Ort den Namen. Während dem 18. Jahrhundert haben es sich die Illuminaten in Aue gemütlich gemacht , was jedoch nicht ganz klappte.

DDR-Zeit Bearbeiten

09 120153 riesa 08041guj4p

Damals waren solche Bahnen modern.

Aue blühte insbesondere zur Zeit der DDR auf als die SDAG Wismut erschaffen wurde und dadurch viele unqualifizierte Arbeitskräfte (meist aus der Tschechoslowakei aber es gab auch Deutsche) durch Bergbau beschäftigt und da es ja Uranabbau handelte, mussten die Arbeiter eine radioaktivfeste Kleidung anziehen damit sie nich an Krebs (damit ist die Krankheit gemeint nicht uns guter Freund Krebs) erkranken um noch ficken zu können. Trotz dem Fortschritt gab es einen Haken damals. Der Haken war der Verkehr, der anstelle über den mit vielen Blitzern versehenen Autobahnen über kaputten Landstrassen in die Stadt fahren mussten. Da aber während den 80ern Erich Honecker bereits auf der Flucht war, hatte Wolfgang Schäuble die Einwanderern aus Ungarn und Polen um die Strassen und auch die Eisenbahnschienen auszubauen. Heute ist Wismut komischerweise immer noch in betrieb nur das sie etwas anderes herstellen. Übrigens war die Erzgebirgebahn in der DDR viel zuverlässiger als die heutige von der Deutschen Bahn.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki