FANDOM


Savers.png

Halbwegs langweilig ist das Logo doch aber das einzige sind diese turmartigenachbauten

Digimon Data Squad (japanisch: 私のお尻にキス-リレー transkript: Leck-mich-am-Arsch-Staffel) ist die wohl unterschätzteste Digimon Staffel. Woran das liegen mag sind mit höchster Wahrscheinlichkeit die Europameisterschaft 2008 da Tai weggesetzt wurde um für den damaligen Gastgeber Österreich zu spielen da der DFB lieber für Davis (Sniff) den Platz frei liess oder wegen der geringen Anzahl an Zuschauern trotz dessen das RTL II gut war (DAS WAR 2008!!) liegen. Auf jeden Fall werden hier nur der Anführer und sein Digimon vorgestellt.

Anführer Bearbeiten

56d088927c52c9718b000001.jpg

Anführen Marcus

Der Anführer hiess Marcus (Andreas) Daimon ( im Japanischen Masaru Daimon) aus Doitsu der anders als die anderen bereits 14 war und total Aufgepumpt war. Das beweist wieso er in der Serie gewisse "Aggressionen" zeigte, die in der Deutschen Version wie dort aus Sicherheitsvorschriften zensiert wurde und dummerweise nichts IN DER TAT PHILOSOPHISCH UND HAARAUSFALLSLOS! den Kids gezeigt

Sein Digimon Bearbeiten

Rizegreymon cosplay by wachuleruxx-da0xqk7.jpg

Nicht nur das der ein Parasitenentferner ist, sonder auch ein höherrängiger Krieger wie Der Russische General

Sein Digimon ist ein unter Methaphintamin gesetzes Agumon ich meine ÄÄÄÄHHHHHMMM auch ein Wargreymon das auch so aufgepumpt ist wie Marc selbst. Das er allerding Waffen in einer Digitation mitschleppt ist fraglich. Auf jeden fall kann das genug Kurwas vom Diebstahl abhalten und selbst gegen Parasiten kämpfen, ohne das er einen Kratzer bekommt (wie cool die Erfindungen von Dort und Da sind...)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki